Mein Teppich – Gedanken zur aktuellen Weltlage

Viele, viele Informationen zur aktuellen Covid 19 Situation haben mich erreicht. Ich habe mich anfänglich, auch aktiv, selber schlau zu machen versucht mit Videos und Berichten aus den sozialen Medien. Freunde, Familienangehörige und Bekannte haben Infos versendet, mich aufmerksam gemacht auf Dies und Das. Ob dieser riesigen Flut an Informationen brummte mir nach etwa eineinhalb Wochen der Kopf. Mein Herz wusste nicht mehr wohin mit der  Vielschichtigkeit der weltweiten Informationen zu Gesundheit, Politik und Wirtschaft.

Was ist bloss los?

Ich legte eine Informationspause ein um durchzuatmen, zu meinem Umfeld und zu mir selber zurück zu kehren.

All die wissenschaftlichen Berichte, Meinungen und Theorien, all die ängstlichen, mutigen, aufrührerischen und esoterischen Äusserungen und Aufrufe haben Spuren hinterlassen.
Ungeachtet der Quelle,     das ist mir wichtig ! …denn, ich bin meine eigene Instanz,

habe ich mir gepflückt, was für mich Sinn ergibt.

mit meinem „Herzen gedacht“, nachgespürt, abgewogen und aussortiert.

Daraus habe ich mir einen Teppich gewebt. Darauf stehe ich mit meinem unversehrten Herzen. Liebes- und handlungsfähig.

…Ich versuche,

die Menschen die mir begegnen mit liebevollen Augen zu betrachten.

Denn alle weben Sie ihren eigenen Teppich. Einige Menschen kostet es viel Mühe andere tun es mit Leichtigkeit. Einige Teppiche sind riesig und geben viel Distanz vor, andere sind kleiner und feiner, einige sind bunt und andere aus grobem Sisal. Jeder gibt die angemessene Bewegungsfreiheit an Körper und Geist.

Alle Menschen aber stehen auf Ihre persönliche Weise sicher auf Ihrem Geflecht. Alle geben das Beste was Sie vermögen und im Stande sind. Das hat Qualität, Ausstrahlung und Energie!

Meiner Meinung nach ist das Flechten dieser einzigartigen Teppiche, Kraft des Vertrauens in das eigene Herz und des Menschsein, etwas vom Kraftvollsten und Gesündesten was jeder von uns wirklich „tun“ kann.

Jeder Teppich hat so seine eigene  Sicherheits- und Wohlfühlenergie und ist ein Ort, der Liebe gedeihen lässt oder Liebe zumindest zulässt. im Gegensatz zur Angst, die trennt, uns erstarren lässt und uns ohnmächtig macht, erhält die Liebe uns Aktions- und Handlungsfähig weil Liebe verbindend ist und Dinge in Fluss bringen kann.

...Ich wage es sogar, den Gedanken weiter zu spinnen:

Da wir Alle miteinander leben und uns im Alltag begegnen ist die Hoffnung gross, dass unsere persönlichen Türvorleger vielleicht schon bald zu einem fliegenden Teppich wachsen. Für offene Begegnungen, für gemeinschaftliche Aktionen, für Verbundenheit die Uns allen, den Tieren und Pflanzen in unserem Umfeld gut tun.

Das Üben, die Welt mit liebevollem Blick zu betrachten macht mein Herz froh und weich. Das sehen die Menschen und sie spiegeln es mir zurück. Danke dafür !

Herzlich und mit einem Lächeln
Christine

Ein Kommentar

  • So schön, liebe Christine! Für mich ist die Herausforderung in dieser Zeit auch Toleranz, Brücken bauen, Herz öffnen. Etwas anderes führt meiner Meinung nach nicht zu einem kreativen Ziel. Schön ist deine Website geworden, Chapeau! Herzlich grüsst dich aus Bottmingen Bett;)na Baumann

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben